Tisch 4: Klassische Gastro vs. Systemgastro



Ein subjektiver Vergleich. Gibt es unterscheide und wenn ja welche? Sollte das überhaupt interessieren und wenn ja wen? Gibt es gar Tabus oder moralische Aspekte?


Irgendwann habe ich den Schritt gemacht. …

Ich bin aus der lieben klassischen Gastronomie in die böse Systemgastronomie gewechselt. Booooooh 😊

Für die meisten macht das vielleicht erstmal gar keinen Unterschied, das ist auch besser so, aber für einen extrem verkopften und zu gedankenvollen Menschen wie mich ----- war das erst-mal ein echt schwerer Schritt.

Ich habe mich so ein kleines bisschen, wie ein Verräter gefühlt.

Kennst du den Film „Billy Elliott“? Wo der Vater später in dem Bus der Streikbrecher sitzt - und mit Steinen und Dreck beschmissen wird? So, in etwa.

Naja, eine Bewerbung schreiben kann man ja mal.

Naja, zum Vorstellungsgespräch kann man ja mal unverbindlich gehen.

Naja, ansehen kann man es sich ja mal.

Schnuppertag, ja, warum nicht?

Und schon bei dem ersten Schnuppertag war ich ganz ehrlich völlig geflasht.


https://www.gidg.de

https://www.gidg.de/podcast

https://www.gefangenindergastronomie.de

https://open.spotify.com/show/7JXPvHUOVvjuZdm3ygZ5Il

https://www.deezer.com/show/1462452

https://www.instagram.com/gefangenindergastronomie/

https://www.facebook.com/groups/503165450374357/

Musik: Doja Cat - go to town





#Perspektiven #Veränderung #Selbstwahrnehmung

3 Ansichten

©2020 Gefangen in der Gastronomie. Erstellt mit Wix.com